Donnerstag, 5. April 2012

Amerika im Camper St.Augustine - Gulf Shores - Chicago

16.07.-14.08.2011 5.Etappe unserer Reise
von St.Augustine in Florida nach Gulf Shores in Alabama

es ist der laengste Abschnitt den wir an einem Stueck zuruecklegen, ueber 450 Meilen und es regnet fast die ganze Zeit, die letzten 20 Meilen bessert sich das Wetter zwar und die Sonne kommt heraus doch jetzt stecken wir in einem Stau, sodass wir fast 2Stunden dafuer benoetigen. Aber dann kommen doch endlich an im Luxury Resort in Gulf Shores wo unser Platz schon auf uns wartet.
Gulf Shores -uebersetzt Golf Kueste- passender kann der Name nicht sein, Küstenstreifen am Golf.
Und tatsächlich ist der Ort der Mittelpunkt einer wunderschoenen, weisssandigen und von (deutschen) Touristen noch nahezu unentdeckten Strandlandschaft.
um so mehr allerdings zieht es Amerikaner hierher und Platz gibt es genuegend in den Hotel und Apartement Resorts entlang der Kueste.
Wir bleiben einen Monat auf dem Campground und profitieren dadurch von guenstigen Monatspreisen, geniessen Strand und Beachlife und dann ist unsere Reise auch schon fast zu Ende.
Unser Camper wird in den Storage in Foley gebracht wo er nun fuer 8 Monate auf uns warten wird und wir fahren mit unserem Auto zurueck nach Chicago und dann auf geht's nach Sizilien
Also dann bis naechstes Jahr

Mittwoch, 4. April 2012

Amerika im Camper erleben Fort Lauderdale - St.Augustine Anastasia State Park

11.-15.07.2011 4. Etappe unserer Reise
von Fort Lauderdale nach St.Augustine

der Anastasia State Park ist auch diesmal unser Ziel, living in the jungle, koennte man von diesem Platz sagen denn jeder einzelne Stellplatz befindet sich mitten im dschungelartigen Wald. 
Das Meer ist hier anders nicht mehr tuerkis und kristallklar, hier sieht es fast schwarz-braun aus durch den feinen dunklen Sand, der aufgewirbelt wird.
Aber auch hier ist der Strand endlos.....
 ...und dann ist da noch
die aelteste Stadt der USA St. Augustine wurde von Spaniern gegruendet. Kleine Parks und weitlaeufige Plazas, moosbehängte Banyan-Bäumen erinnern an den Alten Süden, ein Kolonialspanisches Ambiente ohne Hoteltuerme und imensen Werbeflaechen, nichts verunstaltet den Charakter dieser fuer Amerika so untypisch Stadt, in der man nicht nur Abends zu Fuss durch die Gassen flaniert (auch das ein absolutes Unding in dem autoabhaengigen Florida)
Uns zieht es in die Innenstadt Pizza Time, 124. St. George Street St. Augustine, Florida ein absolutes Muss wenn man die beste Pizza Amerikas essen will, logischerweise ist der Besitzer ein Sizilianer und auch noch aus Terrasini, Dominique ist inzwischen auch ein Freund.

Montag, 2. April 2012

Urlaub im Wohnmobil von Sarasota nach Fort Lauderdale


15.06.-10.07.2011 3.Etappe unserer Reise
von Bradenton - Sarasota nach Fort Lauderdale

unser Campingplatz der Paradise Island RV Resort befindet sich ca 5 Meilen vom Strand entfernt, aber das ist kein Problem, denn wir haben ja ein Auto mit dem wir uns bewegen koennen. Preis und Leistung stimmen ueberein und wir sind hier sehr zufrieden. Nicht nur Strandleben sondern viele Moeglichkeiten der Unterhaltung macht Fort Lauderdale so beliebt
Fort Lauderdale das "Venedig Amerikas" bietet Museen, Strände und ein ausgedehntes Nachtleben. Außerdem den Fort Lauderdale Swap Shop, einen großen Flohmarkt und das weltgrößte Drive-In-Kino mit 13 Leinwänden. Die International Swimming Hall of Fame am Strand von Fort Lauderdale beherbergt einen großen Schwimmsport-Komplex sowie ein Museum, ein Theater und eine Forschungsbibliothek. Der Hugh Taylor Birch State Park (0,73 km2) am Strand biete Naturpfade, Camping- und Picknick-Plätze, Kanufahren und das Terramar Visitor Center mit Informationen über das Ökosystem des Parks. Der Henry E. Kinney-Tunnel ist der einzige Tunnel auf öffentlichem Gebiet in Florida. Er wurde 1960 gebaut und führt unter dem New River und dem Las Olas Boulevard hindurch. Quelle Wikipedia

Sonntag, 1. April 2012

Amerika im Wohnmobil 2011 Fernandina Beach-Bradenton Sarasota


15.05.-14.06.2011 2.Etappe unserer Reise
von Fernandina Beach am Atlantik nach Sarasota Bradenton Beach am Golf von Mexico

die Campingplaetze die nicht direkt am Wasser liegen sind guenstig vor allem wenn man in einem Mobilhome Park bucht kann man mit Monatspreisen so richtig Geld sparen. Wir haben uns auch dieses Jahr fuer den Paradise RV Park auf der Cortez Road entschieden denn wir waren hier immer sehr zufrieden. Es sind zwar fast keine Leute hier aber der RV Park funktioniert perfekt.
Im Winter sieht es hier ganz anders aus wenn die Snowbirds (Rentner aus dem kalten Norden) hier die kalte Jahreszeit ueberbruecken
Bradenton am Golf von Mexico zuckerweisser Sand und tuerkisfarbenes Wasser
Relax total XXL

Sarasota liegt direkt am Golf von Mexiko. Der Küste Sarasotas vorgelagert liegen traumhaft schöne Keys, die zusammen mit dem Festland die Sarasota Bay bilden. Die Keys sind vor allem für ihre weißen Sandstrände, das kristallklare Wasser und die exklusiven Boutiquen berühmt.

Der nördlichst gelegene Key ist Anna Maria Island. Der größte Key ist Longboat Key mit etwa 7600 Einwohnern und einer Länge von 7 Meilen. Südlich von Longboat Key befinden sich St. Armands Key, Lido Key und die Insel Bird Key. Auf St. Armands Key befindet sich auch der St. Armand's Circle mit exklusiven Shoppingmöglichkeiten, vielen Restaurants und Bars sowie Eisdielen, Cafes und Straßenkünstlern. Quelle Wikipedia

Samstag, 31. März 2012

Amerika 2011 von Palermo nach Fernandina Beach Florida

Unsere Reise fuehrt uns am 19. April von Palermo nach Weinheim - Frankfurt - Chicago -
27.04.-14.05.2011 Fernandina Beach Florida
 

Wie jedes Jahr verbringen wir auch diesmal einige Monate in Amerika. Unsere Reise beginnt immer am letzten Platz in dem wir im im Vorjahr unser Wohnmobil im Storage untergebracht haben. Eigentlich wollten wir letztes Jahr das Shrimpsfestival erleben aber wir kamen etwas zu spaet. 
 Aber dieses Jahr hat es geklappt
und danach  geniessen wir den Fernandina State Park und das Meer und das Wetter spielt auch mit.